DAX macht Sprung nach oben

Heute, zu Börsenbeginn, hat der DAX einen Satz nach oben gemacht. Doch wie nachhaltig ist das?

Über das Wochenende verdichtete sich das Gerücht, dass es eine Einigung im Schuldenstreit mit Griechenland geben soll.

DAX Intraday 22-6-2015

Viele glauben, dass das der Grund ist, dass der DAX heute zum Börsenauftakt um 1,7 Prozent gestiegen ist. Doch schon hört man auch wieder andere Stimmen, dass es keine Einigung geben wird und Griechenland sogar gefälschte Papiere nach Brüssel geschickt haben soll. Doch bisher hat man an der Börse darauf nicht reagiert. Der DAX hält sich im Intraday über der 200er Linie. Aber das Ifo Barometer zeigt wachsende Gewinne bei den Unternehmen in diesem Jahr.

Allerdings ist der DAX an dem Widerstand bei 11.424 Punkten abgeprallt. Die Politik der EU und der EZB werden wohl den weiteren Verlauf beeinflussen. Der Euro jedenfalls ist im Verhältnis zum US-Dollar heute gefallen, aber nähert sich in der Tendenz immer weiter an den Widerstand bei 1,14, den der Wechselkurs im Mai schon mal angetestet hat, aber abgeprallt ist. Neuer Anlauf, neues Glück? Wenn der Euro steigt, fällt der DAX zuweilen.

Es bleibt also spannend und es steht nun auch die Frage im Raum: Ist die Korrektur vorbei? Sollte man jetzt wieder einsteigen? Dafür noch eine weitere Variable: Zinswende steht auch noch an! Frau Yellen hat ja in ihrem Statements kein Datum genannt, aber glauben viele an September. Auch das würde vermutlich zu fallen Kursen führen.

22. Juni 2015 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar