DAX schwingt ab

Der DAX hat widererwartend nachgelassen – vor allem wegen des Euros.

Der Ölpreis ist gestiegen, das hat man hierzulande kaum mitbekommen, denn auch der Euro ist gestiegen und Öl wird ja bekanntlicherweise in US-Dollar gehandelt.

DAX Dez 2017 Jan 2018

DAX Dez 2017 Jan 2018. Tageskerzen

Der Preis für WTI Öl ist seit Weihnachten um über zehn Prozent angestiegen. Der Euro ist gegenüber dem US-Dollar um knappe drei Prozent gestiegen und liegt derzeit bei einem neuerlichen Hoch bei 1,22 US-Dollar pro Euro.

Das ist dann auch ein Hauptgrund warum der DAX fällt. Denn man geht davon aus, dass ein steigender Euro, sinkende Nachfrage bedeutet – da die Waren ja teurer werden, wenn man mit US-Dollar zahlt.

Ansonsten ist die Aussicht – abgesehen vom ewigen Problem des Lügen-Trump – ganz gut aus. Aber die Kurse sind ebenfalls gut gelaufen und an der Börse antizipiert man (oder versucht man zumindest) die Zukunft.

In den USA ist derweil kein Handel wegen eines Feiertags und viele glauben an steigende Zinsen, obwohl das zuletzt eher nicht so dringend gesehen wurde. Aber mit der Steuerreform von Trump wird die USA ihre Stellung deutlich verlieren.

Das Konzept von sinkenden Steuern, um mehr Arbeitsplätze zu fördern, hat noch nie funktioniert – weder in den USA noch in Deutschland, wie es aber dennoch von der FDP und CDU gefordert wird.

Das dürfte wohl auch ein Grund sein, warum sich die Anlegenden in den Euro stürzen und dieser so hoch geschossen ist.

15. Januar 2018 in Börse

,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
493