DAX bleibt über 11.425 Punkte

Der DAX bleibt im Aufwärtstrend, denn die Unsicherheiten schwinden.

In den letzten Tagen hat sich der DAX über die 11.425 Punkte gekämpft und diese Unterstützungslinie bleibt stabil. An der Börse wird die Zukunft gehandelt, sagt man. Diese Zukunft wurde bisher eher negativ eingepreist – sei es Lügen-Trump, das faschistische Italien oder der Brexit. Einige Sorgen verschwinden gerade, bzw. werden nach hinten verschoben.

DAX Februar Tageskurse

DAX Februar Tageskurse

Lügen-Trump hat schwere Schlagseite bekommen, könnte er endlich bald verschwinden? Ein Hoffnungsschimmer. Der Handelskrieg zwischen China und den USA scheint zumindest erst mal eingedämmt und der Brexit könnte verschoben, ja vielleicht sogar aufgehoben sein. Italien mit seiner semi-faschistischen Regierung bleibt jedoch erst mal Sand im Getriebe von Europa, das allerdings auch immer weiter nach rechts abdreht.

Die Ankündigung von BMW und Daimler, wo ich auch drin bin, hat erstaunlicherweise kaum Bewegung in die Sache gebracht. Die beiden Werte haben kaum von der Vereinigung der einstigen Konkurrenten in puncto autonomes Fahren profitiert. Dabei spart das viel Geld und man kann die Teams zusammenwerfen, womit man die anderen Player am Markt einholen kann. Tagesaktuelle Neuigkeiten zu dem Thema gibt es übrigens hier. Auch Tesla hat Neuigkeiten verbreitet, denn man will das Model 3 für 35.000 in der Basisversion verkaufen, und zwar nur noch über das Internet.

Charttechnisch muss zunächst das Jahreshoch bei 11.540 Punkten fallen, dann der Widerstand bei 11.605 Punkten und dann nähert sich die 200-Tage-Linie. Derzeit sind die Kurssprünge allerdings gering, denn alles wartet auf die Ergebnisse der Verhandlungen und erst dann wird gehandelt. Aber man bleibt im Trendkanal und der zeigt nach oben. Derweil fällt der Euro leicht und der Ölpreis der steigt leicht an.

Heute gibt es aber noch ein paar Impulse, so kommen Zahlen zum Verbrauchspreisindex und am Montag entscheidet man in Kanada über den Leitzins.

1. März 2019 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar