DAX & italienische Faschisten

Die Kurse sanken gestern, angesichts der Entwicklungen in Italien und in den USA.

Berlusconi, die Faschisten der Lega (Nord) und die populistische 5-Sterne Bewegung sorgen für Unruhe am Parkett. Viel erwarten kann man von diesen Leuten sowieso nicht, aber die Befürchtungen gehen in Richtung Finanzkrise.

DAX April Mai 2018 Tageskerzen

DAX April Mai 2018 Tageskerzen

Man will noch mehr Schulden machen und Schulden womöglich nicht zurückzahlen – wer soll denen dann noch Geld leihen? Abgesehen von den EU-Regeln zur Verschuldung, die man ja aber sowieso als Last sieht. Würde Italien austreten, stände wohl ein neues Europa vor der Tür. Dementsprechend ging es hoch mit den zehnjährigen Anleihen, die mit der Kreditwürdigkeit gleichgesetzt werden. Je höher die Zinsen, desto schlechter und gestern schlossen die italienischen Staatsanleihen bei fast 2,5 Prozent.

Das irritierte wohl auch den DAX, der gestern stark fiel und zwar unter die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten. Die Gewinne wurden mitgenommen, bevor da noch was anderes kommt.

Einzelwerte fielen, wie auch Tele Columbus oder neuerdings Pyur. Der Laden verliert Kundschaft und so sank der Kurs der Aktie auf kurz vor 6 Euro. Da sieht man auch mal wieder schön, warum es nach unten gehend “short” heißt, denn da ist ein Ende bei 0.

Auch die Politik des Lügenbarons Trump sorgt für sinkende Kurse und sein furchtbares Benehmen gibt dem auch einen menschlichen Würgreiz. So haben Öl und der Dow Jones haben leicht nachgegeben. Das hat auch mit dem Iran zu tun. Vor allem aber fiel der Euro Wechselkurs. Der Euro notierte 1,17 im Verhältnis zum US-Dollar. Das könnte die die Exportindustrie stärken.

Aber der Einkaufsmanager Index für Industrie und Dienstleistungen ist gefallen, was als Synonym für eine schwächelnde Konjunktur gilt. Und es sieht so aus, als würden die Zinsen im Juni in den USA steigen und das könnte ebenfalls aufstoßen.

Insgesamt also wenig rosiges zu berichten…

24. Mai 2018 in Börse

, ,

Comments are closed.