DAX im Hoch, aber nur ein Trump-Hügel?

Der DAX ist am Freitag noch mal richtig hochgegangen und das Niveau hat er gehalten. Was kommt jetzt?

Der Brexit könnten doch noch irgendwie zumindest mit der irisch-irischen Grenze gut enden und die Handelsgespräche sind ja auf dem Vormarsch. Die Vorschusslorbeeren sind gesetzt und der DAX ist auf über 12.470 Punkte gestiegen. Dort liegt eine Unterstützungslinie.

DAX Mitte Oktober 2019 Tageskerzen

DAX Mitte Oktober 2019 Tageskerzen

Heute könnte es weiter gehen, je nach dem, was die Berichte sagen. Denn die US-Berichtssaison startet, und die ZEW-Konjunkturprognosen kommen rein. Doch da ist noch der Dumme-Trump-Faktor, denn es bleibt unklar, ob der Handelskrieg mit China wirklich ein Ende findet. China will offenbar noch nachverhandeln und das könnte den kleinen Sieg des Egoisten Trump stören, sodass es weiter eskaliert.

Der DAX wird heute Morgen etwas stärker erwartet, und es scheint weiter bergauf zu gehen. Doch die kleine Hausse wird wie üblich ausfallen. Der DAX steigt und beim kleinsten Schönheitsfleck geht es wieder runter. Denn die Leute nehmen ihre Gewinne mit – das ist der Trump-Faktor oder Trump-Hügel:

Da die Unsicherheiten sich so schnell ändern, geht es meist um kleine Anhöhen, die zur Sicherheit gleich wieder abgegraben werden, um die eigenen Gewinne zu sichern. Was früher Draghi mit seinen Äußerungen schuf und was ich Draghi Buckel nannte, sind nun kleine Trump-Hügel.

Er twittert etwas, die Börse freut sich und schon einen Tag später hat sich die Meinung des kleinen Kindes im Weißen Haus wieder geändert und die Börsen fallen. Es entsteht die Formation eines leichten Hügels, den Trump mit seinen Twitter-Tiraden ausgelöst hat. Die kurze Wendezeit reicht aber nicht für einen Berg, sondern endet eben im Hügel.

Aber für heute sagt die Glaskugel einen größeren Trump-Hügel voraus 😀 Vielleicht wird es ja sogar mal ein Bergansatz 😀

15. Oktober 2019 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar