DAX leidet unter Corona-Virus

Der neue Virus, der in China ausgebrochen ist, trifft die Börsen immer stärker.

Nun ist der Virus auch in Deutschland angekommen. Bisher gibt es drei Krankheitsfälle. Symbolisch dabei, die Art der Übertragung. Es erfolgte bei einem Meeting eines Unternehmens und es wirkt auf die Wirtschaft. In China sind ja bekanntlich ganze Städte abgesperrt und das führt inzwischen zu Produktionsrückgängen. Das dürfte auch das Unternehmen in Bayern betreffen.

DAX Januar 2020 Tageskerzen

DAX Januar 2020 Tageskerzen

Charttechnisch schloss der DAX gestern bei 13.323 Punkten und das ist oberhalb der 13.204 Punkte, wo eine Unterstützungslinie liegt und wo den DAX vorgestern seinen Sinkflug beendete. Bei Lang und Schwarz fällt der DAX jedoch vorbörslich heute Morgen. Nicht viel, aber es ist eine kleine rote Kerze. Das obwohl der DAX gestern eine Hammerformation ausgebildet hatte.

Neue Impulse könnten durch die FED-Sitzung heute kommen. Aber erwartet wird, dass sich nichts an der Zinspolitik in den USA ändert. Morgen wird sich übrigens die Bank of England dazu in die Karten schauen lassen. Des Weiteren gibt es wieder einige Quartalszahlen der US-Unternehmen. Darunter auch beispielsweise Facebook oder Boeing.

29. Januar 2020 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar