Motoroller Abwrackprämie

Um den Lärm des Straßenverkehrs zu vermeiden sollten vor allem die Roller und Motorräder auf E-Motor umgerüstet werden.

Nur für die Autoindustrie, und damit die Konservativen weiterhin ihre Spendengelder bekommen, wurden keine weiteren Maßnahmen zur Umrüstung auf E-Mobilität vorgenommen. Dabei würde sich neben dem öffentlichen Nahverkehr vor allem das Motorrad und der Roller dafür anbieten. Denn die meisten Roller-Fahrenden gehören nicht gerade zu den Schwerverdienenden.

Roller

Roller

Die Roller machen einen Heidenlärm und durchbrechen die Stille mit ihrem kurzem Auspuff und dem Zwei-Takter Motor. Die Motorräder sind noch über Kilometer zu hören, wenn der Motor aufheult, weil diese Leute mal eben von Null auf 100 in fünf Sekunden drehen. Muss man das wirklich hinnehmen, oder kann man da nicht was tun.

Hier würde m.E. die bei den Autos dumme Idee der Konservativen tatsächlich greifen. Dabei geht es weniger um die Reduzierung von CO2 Abgasen, sondern um die Lärmbelastung. Denn die kleinen Roller, als auch die großen Motorräder sind sehr laut – das weiß jeder. Vor allem wenn diese mal wieder mitten in der Nacht vorbei fahren.

Diese Fahrzeuge sollten mit einer Abwrackprämie mit E-Motoren ausgerüstet werden. In Berlin setzt sich der E-Roller sowieso langsam durch, vor allem bei den Verleih-Firmen. Im privaten Bereich könnte man da mit einer kleinen Finanzspritze nachhelfen, wie ich finde.

15. Juni 2018 in Gesundheit, Story-Kommentar

, ,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
513