Sonnenblumen

Die Sonnenblume, ihre Kerne und ihr Öl. Werkzeuge gegen das böse Fett im Körper.

Die Sonnenblume ist in vielen Gärten anzutreffen, doch vor allem als ästhetischer Fokus. Dabei hat die Sonnenblume durchaus positive Eigenschaften, die dem Körper nutzen.

Sonnenblumen
Sonnenblumen

Die Sonnenblume ist schön anzusehen und ein Lieferant der Sonnenblumenkerne und des Sonnenblumenöls. Beides dürfte allen geläufig sein. Die Kerne helfen beispielsweise, die Magensäure zu reduzieren und fördern die Verdauung.

Die Kerne und das Öl enthalten die ungesättigten Fettsäuren, die auch im Zusammenhang mit Cholesterin stehen. Des Weiteren sind vor allem Kalzium und Vitamin B enthalten. Das Sonnenblumenöl reduziert das koronare Risiko (Herz) bei Arteriosklerose und hilft bei Stoffwechselstörungen.

Außerdem ist es ein Magnet für Hummeln und Bienen, die sich auf die Pflanze stürzen. Damit hilft man also auch den nützlichen Insekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz