US-Wahlen & DAX

Der DAX im Gemenge von US-Wahlen und Quartalszahlen. Geht es wieder bergauf?

Letzte Woche legte der DAX zu, doch gegen Ende der Woche sank er wieder ab. Das setzte sich diese Woche fort und dann wartete man auf den Ausgang der US-Wahlen, den sogenannten Midterm-Wahlen. Dabei wählt die US-Bevölkerung den Kongress, bestehend aus Senat und Abgeordnetenhaus. In Letzterem, so scheint es bisher, haben sich die Demokraten durchgesetzt und können dem rassistischen Präsident Einhalt gebieten.

DAX November 2018 Tageskerzen Lang-Schwarz

DAX November 2018 Tageskerzen Lang-Schwarz

Man könnte annehmen, das freut den DAX, doch vorbörslich bei Lang & Schwarz geht es abwärts. Der DAX bleibt aber über 11.500 Punkte. Zwei Dinge sind zu bedenken: 1. Die deutsche Industrie hat stark in den US-Wahlkampf investiert, und zwar vor allem für Lügen-Trump. Das mag beispielsweise Bayer wegen Monsanto gewesen sein. Die Übernahme war teuer und nun soll das Tötungsmittel Glyphosat verboten werden. Dabei hatte man doch so viel Geld in die CSU und den damaligen Landwirtschaftminister Christian Schmidt gesteckt. 2. Viele Aktien des DAX sind im Besitz von Menschen aus den USA.

Ein Enthebungsverfahren ist aber wohl immer noch nicht in Sicht, da das der Senat nicht mittragen wird. Denn im Senat haben sich die US-Konservativen behauptet. So viel hat der Lügen-Trump dann doch nicht verloren – leider…

Aber es kommen auch noch Quartalszahlen, wobei die Deutsche Post gerade Gewinne streichen musste, aber nicht so sehr an der Börse verloren hat. Das war wohl schon eingepreist. Hier bin ich auch investiert. Außerdem gibt es heute noch Zahlen von beispielsweise Adidas, BMW oder dem Flughafen Frankfurt.

Des Weiteren gibt es morgen wieder eine Sitzung der US-Notenbank FED. Es wird aber erwartet, dass alles beim Alten bleibt.

7. November 2018 in Börse

,

Comments are closed.