DAX Crash wegen Öl und Corona-Virus

Heute Morgen verlor der DAX stellenweise bis zu acht Prozent. Was war passiert?

Einige sprachen heute vom Black Monday andere von einem Börsencrash. Wie man dies auch bezeichnen will, der DAX hat ordentliche Federn gelassen und fiel heute Morgen fast auf 10.600 Punkte. Die Gründe dafür sind einerseits das Corona-Virus und andererseits der Ölpreis.

Dow Jones Kursabrutsch Maerz 2020 Tageskerzen

Die Wirtschaft leidet unter dem Ausbruch des Virus und in Italien wurden die Sperrungen ausgeweitet. Gut möglich, dass sich das auch in Deutschland so abspielt. Die Infektionen erhöhen sich ähnlich wie in Italien. Da man an der Börse die Zukunft handelt, wie man so schön sagt, werden die noch nicht erklärten aber erwarteten Verluste eingepreist. Das ist ein Teil des Crashes, der sich heute abgezeichnet hat.

In New York an der Wall Street hat man den Handel heute sogar ausgesetzt, weil die Kursverluste zu dramatisch waren. Das ist ein Sicherheitsmechanismus, der hier gegriffen hat.

Der andere Punkt ist der Ölpreis. Wenn der Ölpreis fällt, kann das verschiedene Gründe haben. In dem Fall geht es auch darum, dass Saudi-Arabien die Preise für Rohöl gesenkt hat, um Russland in finanzielle Bredouille zu bringen. Es könnte jedoch auch sein, dass die Weltwirtschaft nachgibt. Dann braucht man weniger Öl und das kann als Signal für eine nachlassende Wirtschaft genommen werden. Natürlich gibt es noch unzählige andere Gründe, warum Öl im Preis variiert.

Man kann nun ein Schnäppchen wagen. Allerdings könnte es auch sein, dass der Kurs weiter sinkt. Traditionell weiß man das ja nicht und kauft erst, wenn die Kurse sich wieder etwas erholen. Die Kunst ist es, den Boden abzupassen. Nur verkaufen sollte man derzeit eher nicht, denn es werden nur Verluste, wenn man die Aktien verkauft. Ansonsten wartet man ab und irgendwann gehen die Kurse wieder hoch.

9. März 2020 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz