DAX fällt von Widerstand zu Widerstand

DAX ist unter einen weiteren Widerstand bei 12.375 Punkten gefallen.

In den letzten Tagen sah es so aus, als ob der DAX sich langsam wieder erholen würde. Bis Mittwoch ging es leicht bergauf, jedoch scheiterte der DAX an der 12.470 Punkte Linie, die zum Widerstand wurde. Am Donnerstag ist der DAX dann unter den Widerstand bei 12.375 Punkten gefallen, obgleich er letztlich darüber schloss.

DAX intraday 22-2-18

DAX intraday 22-2-18

Ein Grund lag beim neuesten Ifo Geschäftsklima-Index, der gefallen ist und damit wird an der Börse eine Abschwächung der Konjunktur antizipiert. Und da das nicht erwartet war, kam eine Reaktion – ein Einpreisen. Die befragten Firmenbosse fürchten den gestiegenen Euro-Wechselkurs, der ja eigentlich schon wieder etwas nachgelassen hat, die US-Protektion, die ja Strafzölle erwägt, und insgesamt trauen viele dem Börsenhandel noch nicht so ganz.

Auch das ZEW Barometer ist zurück gekommen, aber eigentlich sagen andere Prognosen was anderes. Auch die Ifo Forschenden betonen, dass es nur ein Wölkchen am Himmel sei.

Der DAX war gestern so auch sehr volatil und obgleich der Vortag eine Hammer-Kerze ausbildete, pendelte sich der DAX bei 12.462 Punkten ein. Knapp unter dem Niveau des Vortags. Den ganzen Tag über war eher mau, erst am Schluss zog der DAX nochmal an, was mit dem Steigflug des Dow Jones zu tun gehabt haben könnte.

23. Februar 2018 in Börse

,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
541