DAX fällt vor Feiertag ab

Der DAX hat eine erschütternde Talfahrt hingelegt. Was sind die Gründe?

Der DAX fiel am 1. und 2. Oktober um über 4,3 Prozent. Das ist schon beachtlich, vor allem wenn man bedenkt, dass er zehn Tage in steilen bergauf für dieselbe Punkteanzahl brauchte. Ein schönes Beispiel, warum man mit Short schneller verdienen kann.

September Oktober 2019 DAX Tageskerzen

September Oktober 2019 DAX Tageskerzen

Der DAX ist sogar unter die 200 Tage Linie gefallen. Das ist ein oft genutzter Widerstand oder Unterstützungslinie. In diesem Fall gab es keine Unterstützung. Er sackte auf unter 12.000 Punkte ab und stand vor dem Feiertag bei 11.925 Punkte.

Der Grund für den steilen Abschwung ist die Sorge vor einer zurückgehenden Konjunktur. Auch der Dow Jones sackte ab, was mit der Konjunkturabkühlung zusammenhängt. Denn der Handelskrieg zwischen China und den USA sorgt für effektive Wirtschaftsprobleme.

Die FED orientiert sich mit ihrer Zinspolitik am Arbeitsmarkt (die EZB an der Inflation) und der hat in den USA schlechter abgeschnitten als erwartet. Schlechter als erwartet führt in der Regel zu einem Absacken der Kurse.

Außerdem drückt das WTO-Urteil die Stimmung und fördert die US-Überlegungen auf neue Zölle gegen Europa. Vor allem Airbus steht hierbei unter Druck. Die erwähnten Konjunktursorgen entstammen auch den Forschungsinstituten, die das Wachstum gebremst sehen.

4. Oktober 2019 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar