DAX und das Ende der Faschisten in Italien

Der DAX ist gestern stark gestiegen und das hat vor allem mit Italien zu tun.

Der DAX legte gestern rund 1,2 Prozent zu und auch heute steigt er weiter. Der Grund liegt in der Beseitigung von Hindernissen. So hat Italien die Faschisten aus der Machtposition gedrängt und das sorgt für Freude. Nicht nur, dass der Austritt aus der EU, die dummen Verhandlungen um die Schulden und der raue Ton weg ist, die Menschen können wieder zusammenleben – ohne den quasi-Mussolini namens Salvini. Die Häfen können wieder geöffnet werden, um die Menschen müssen nicht mehr jämmerlich auf Booten ausharren.

DAX August 2019 Tageskerzen

DAX August 2019 Tageskerzen

Das heutige Kursplus könnte durch die chinesische Regierung hervorgerufen werden, denn diese hat beschlossen, nicht mehr sofort Gegenzölle einzuleiten, wenn Trump mal wieder einen Wutanfall bekommt. Man stehe in Verhandlungen und das ist wohl ein gutes Zeichen, die die Börsenkurse beflügeln könnte.

Und dann kommt da noch der Brexit, wobei man inzwischen wohl von einem harten Brexit ohne Vertrag ausgehen kann. Die Taktik des Boris Johnson, das Parlament einfach auszuhebeln, wird ihn vielleicht den Job kosten, aber erst nach dem Austritt. Die Konservativen tun eben alles, auch abseits der akzeptablen Regeln, um ihren Willen zu bekommen. Außerdem macht die Konjunktur sorgen, aber das hängt auch mit dem Handelskrieg zusammen.

Dennoch ist der DAX charttechnisch noch nicht aus der Falle heraus, denn die 200 Tage Linie muss zunächst durchbrochen werden. Dies könnte freilich gelingen, doch es gibt weitere Widerstände. Noch befindet sich der DAX auf der gedachten Talsohle und hat den Seitwärtstrend nicht verlassen.

Heute gibt es aber noch Impulse in Form der Verbrauchspreise und die Inflation scheint zu steigen. Nächste Woche gibt es dazu vielleicht noch weitere Informationen, denn die neue EZB-Chefin, Christine Lagarde, hält am 3. September ihre Antrittsrede.

30. August 2019 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar