DAX und die Angst vor der zweiten Corona-Welle

An der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt und diese könnte eine zweite Corona-Welle bereithalten.

In den USA öffnet der Rassist Trump im Weißen Haus wieder alles, obwohl die Infektionskurve steil nach oben geht. Da muss man wohl nicht hellsehen können, um zu wissen, wohin das führt. Inzwischen hat das sogar die Gier des Parketts durchdrungen und es könnte das andere Gefühl an der Börse stärken: Furcht, was sich dann in Panik äußert.

DAX MItte Mai Tageskerzen

DAX MItte Mai Tageskerzen

Die Kurse an der Wall Street sind gestern noch abgesackt und haben auch den DAX beeinflusst, der heute Morgen ebenfalls mit roten Vorzeichen eingezogen ist. Ein Aufstieg scheint erst mal nicht in Sicht. Seit der Erholung Mitte April ist der DAX nur leicht gestiegen und wurde immer wieder zurückgesetzt. Die Kurse ist eher ein Seitwärtstrend als ein Anstieg.

Doch es gibt einige Übernahmen, so hat Uber angekündigt, einen Essenslieferdienst zu übernehmen, denn das eigene Geschäft in dem Bereich läuft offenbar ganz gut. Auch das ist ein Corona-Effekt und es bleibt abzuwarten, ob sich das Verhalten der Menschen diesbezüglich nachhaltig ändert oder ob das nur ein Zwischeneffekt ist.

Heute gibt es dann noch eine Rede des FED-Chefs Powell und morgen werden die Verbrauchspreise hierzulande veröffentlicht. Man geht von einer Inflation in Deutschland von 0,8 Prozent aus. Zudem werden morgen die Erstanträge der Arbeitlosenunterstützung in den USA veröffentlicht. Auch das könnte Einfluss auf die Kurse und die FED haben.

13. Mai 2020 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz