GEZ verpeilt und die Rechnung krieg ich

Weil die GEZ nichts rafft, schickt man Mahnungen heraus und bei Beschwerde wird einfach aufgelegt.

Weil ich umgezogen bin, wollte ich eine neue Rechnung von der GEZ. Stattdessen bekomme ich eine Mahnung.

GEZ Formular Screenshot

GEZ Formular Screenshot

Daraufhin habe ich angerufen. Da ist schon der erste Hammer. Alle müssen eine Telefonnummer anbieten, die kostenlos ist. Nicht aber die GEZ oder was? Schon zum ersten Kotz.

Dann geht so eine überforderte Tussi hin, die vermutlich gerade am Nasenpopeln war und meint, sie hätten mir einen Brief geschrieben. Dem ist aber nicht so, stattdessen habe ich mindestens zwei geschrieben (einmal einen normalen Brief und noch ein Formular), in denen ich den Umzug und die Situation erklärte. Daraufhin kam mit einiger Verspätung die erwähnte Mahnung.

Leider habe ich mir den Namen der Frau nicht gemerkt, sonst würde ich ihn jetzt nennen und einen offiziellen Beschwerdebrief schreiben. Ich sagte, ich habe keinen Brief bekommen und sie meinte, die GEZ sei nicht verpflichtet Einschreiben zu verschicken. Dann legte sie einfach auf – meine 60 Cents total umsonst ausgegeben.

Das Kotzen geht aber weiter: Man kann offiziell ein Formular benutzen – wollte nicht nochmal anrufen und dann legt die wieder einfach auf. Und dabei muss man seine Nummer eintragen – aber wenn man das macht, kommt eine Fehlermeldung. Die Nummer stimme nicht – tut sie aber. Dann kann man auch keinen Kontakt kriegen. Das ist doch Absicht, dass das nicht funktioniert.

Alles doch nur eine Strategie die Leute abzuhalten, ihr Recht auf Beschwerde wahrzunehmen.

Ich bin absolut für die GEZ – aber doch nicht so. Berechtigte Einwände werden einfach niedergeworfen und man legt einfach auf?! Das ist echt zu Kotzen und hier muss die GEZ echt etwas tun! Nur weil die ihre Post nicht lesen, muss der Geschädigte auch noch die Zeche zahlen. Das ist einer demokratischen Institution nur zur Schande.

16. Mai 2018 in Story-Kommentar, Technik & Internet

, , , ,

Comments are closed.