Neues Elster

Das Elster Steuerprogramm wurde überarbeitet und vereinfacht. UPDATE!

Wenn die GroKo über Digitalisierung redet, meint man damit, dass bald alle Behörden online sind. Dass das mehr umfasst als das, ist wohl nicht klar. Aber das Elster Programm wurde etwas vereinfacht.

Steuerdokument

Steuerdokument

Mit Elster kann man, respektive muss man inzwischen seine Steuererklärung machen. Ja, das ist nervig, aber mit dem neuen Elster geht es sozusagen einfacher. Der Staat vertraut seinen Menschen offenbar mehr. So muss man als Selbstständiger Kleinunternehmende Person seinen Gewinn nur noch eintragen.

Bisher durfte man eine einfach Gewinn- und Verlustrechnung beim Finanzamt einreichen. Wenn man sich aber seit diesem Jahr einloggt, steht da, dass das nun nicht mehr analog geht. Es muss via Elster eingetragen werden. Das klingt erstmal nach viel Arbeit, ist es aber tatsächlich nicht.

Naja, die Berechnung ist natürlich aufwändig, aber bei Elster muss man nur den Gewinn eintragen. Da kann man noch einige Abzüge eintragen, aber im Große und Ganzen war’s das mit der Anlage S.

Wenn man nicht mehr zum Kleinunternehmertum zählt, sollte man sich doch ein Steuerprogramm oder gleich Steuerfachleute zulegen.

UPDATE: Wie mir das Finanzamt mitteilt, ist das falsch: ich muss eine Gewinnermittlung eintragen und das in der E-Form. Papierform wird nicht mehr akzeptiert.

9. Februar 2018 in Story-Kommentar, Wirtschaft

,

Comments are closed.