Agentterrorist von Deniz Yücel

Kürzlich erschienen: Agentterrorist von Deniz Yücel. Sehr empfehlenswert!

Angesichts der widerrechtlichen Offensive der Türkei und Erdogan, ist das Buch noch interessanter. Denn es gibt Einblicke über faschistisch-autoritäre Politik des türkischen Präsidenten und seine Paranoia angesichts des missglückten Putsches in der Türkei.

Deniz Yucel Agentterrorist

Deniz Yucel Agentterrorist

Deniz Yücel kennt man spätestens, seitdem er in der Türkei widerrechtlich in Haft saß. Das Buch beginnt damit, dass er Besuch vom deutschen Konsulat bekommt. Als deutscher Staatsbürger ist und es Druck der Presse gab, machte die deutsche Bundesregierung einen Deal mit Erdogan, sodass Yücel freikommen konnte. Erst dann beginnt die chronologische Aufarbeitung der Erlebnisse, über die Deniz Yücel freimütig und selbstkritisch erzählt.

Die Namen sind vielleicht nicht mehr alle ganz in Erinnerung, so muss man zumindest anfänglich zuweilen einiges nachschlagen. Aber man bekommt schon nach wenigen Seiten einen guten Einblick über die immer noch dort herrschenden Verhältnisse. Ein passender Satz spiegelt das wieder, in dem wird deutlich gemacht, dass der frühere Beamte, dem die Gefängnisverwaltung unterstand, nun selbst dort einsitzt.

Es geht um die Fragen der Befreiung und um die Vorwürfe, die der türkische Staat nicht nur ihm macht. Es bleibt die Gewissheit, dass immer noch Journalisten und andere Unschuldige in türkischen Gefängnissen einsitzen. Derzeit tourt der Journalist Yücel durch die Republik und hat schon einige Termine zur Buchvorstellung gehabt. Aber es gibt noch einige Veranstaltungen.

Termine zu dem Buch: (Ticket kann ausgedruckt werden)

  • Montag, 28. Oktober 2019
  • Dienstag, 05.11.2019
  • Donnerstag, 07. November 2019
  • Montag, 25. November 2019
  • Mittwoch, 27. November 2019
  • Mittwoch, 28. November 2019
  • Samstag, 30. November 2019

23. Oktober 2019 in Politik & Medien, Story-Kommentar

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar