DAX steigt trotz Brexit, Boris und Trump

Seit Tagen kennt der DAX nur eine Richtung – nach oben. Doch wie lange noch?

Der Handelskrieg wirkt weiter, doch scheint man dem Gebaren nicht mehr so recht zu trauen und glaubt, auch ein Trump würde erkennen, wie sehr er sich und den USA schadet. Doch damit könnte man falsch liegen, eine solche Erkenntnis steht nicht im Oval Office. Der Trump geht ja nicht mit einer Strategie vor, sondern er tut das, was er spontan für “fair” hält.

DAX August Tageskerzen

DAX August Tageskerzen

Dass es damit nichts auf sich hat, verstehen sogar Kinder – nur der kindliche US-Präsident nicht. Dieser ist bereits im Wahlkampf und engagiert vor allem schöne Frauen in den USA, für ihn zu werben. Unglaublich, dass es Frauen gibt, die sich dafür hergeben – sich für ein paar Dollar ins eigene Knie schießen und Werbung für den sexistischen und rassistischen Trump zu machen.

Der Brexit rückt derweil näher und auch wenn das Parlament, wie auch Boris Johnson auf der anderen Seite, alle Strippen zieht, um einen harten Brexit zu verhindern, denke ich, wird Boris Johnson einen Brexit ohne Vertrag erreichen. Er hat schon so viele Lügen verbreitet, warum sollte er jetzt aufhören. Von seiner Zeit als Journalist in Brüssel bis zu den Lügen, UK würde 300.000 Pfund jede Woche sparen. Er bleibt ein Lügner und damit ist er doch auch gut gefahren, schließlich ist er nun britischer Premier.

Er wird einfach keine Verlängerung beantragen und bei Neuwahlen stehen seine Chancen eh schlecht. Es gibt ja keine Konsequenz, die er fürchten müsste. Das wäre krass? Ja, aber auch die Konservativen hierzulande machen das so, wenn die Spenden und die Lobbygruppe stimmen: der ehemalige Landwirtschaftsminister und das Stichwort Glyphosat.

Da die Börsen derzeit politisch sind, ist die Politik wohl der entscheidende Treiber am Markt. Charttechnisch steht der DAX mit 12.226 Punkten an einem Widerstand – aber immerhin oberhalb der 200 Tage Linie. Womöglich werden nun erst mal Gewinne mitgenommen und es ist September, der traditionell schlechteste Monat beim Handeln – wohl nicht 2019?

10. September 2019 in Börse

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar