DAX vor US-Machtwechsel

Der DAX ist einigermaßen regunglos vor dem Machtwechsel am heutigen Tag in Washington.

Es ist Trumps letzter Tag im Amt. Ein Tag, auf den viele Menschen sehnsüchtig gewartet haben. Selbst die Börse ist inzwischen kein Trump-Fan mehr, was m.E. viel zu lange gedauert hat und zeigt, dass die Börsenkandidaten oftmals die falsche Wahl für die Menschen sind. In diese Reihe würde ich auch Friedrich Merz oder eigentlich die gesamte CDU stellen. Die Amtseinführung findet übrigens um 18 Uhr deutscher Zeit statt.

DAX Dezember 20 Januar 21 Tageskerzen

DAX Dezember 20 Januar 21 Tageskerzen

Des Weiteren knabbert die Verlängerung des Lockdowns an den Kursen, was die Wirtschaft mit Jaulen aufgenommen hat. Man warnt vor Einbrüchen, doch das hat die Börse schon in letzten Wochen kaum noch beeindruckt. Die Kurse fallen zumindest nicht in dem Maß wie noch im Frühjahr. Aber die Frage nach den Mutationen und der Wirkung der Immunität könnten die Kurse purzeln lassen.  Charttechnisch könnte sich auch eine inverse SKS beim DAX andeuten.

In den USA haben die Börsen am Dienstag leicht dazugewonnen. Am Montag war ein Feiertag in den USA. Vermutlich freut man sich schon auf Yellen als Finanzministerin. Sie leitete über Jahre die FED in den USA und pflegte die Politik des billigen Geldes. Sie wird vermutlich das Konjunkturpaket loslassen, das 1,9 Billionen US-Dollar schwer ist.

Die anstehenden Börsentermine kommen aus Kanada, wo es um Inflationszahlen und Zinsen. Morgen stehen noch australische und japanische Daten an.

20. Januar 2021 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz