i ohne punkt

Ein Buchstabe fehlt meines Erachtens noch im deutschen Alphabet: ı.

Es handelt sich um den Buchstaben i ohne den Punkt darüber – eben ı. Der Buchstabe ist im Türkischen vertreten und spricht sich so, als würde man etwas nicht verstehen. Wenn es noch nicht ganz klar geworden ist, dann folge dem Link zum Google Translate und drücke links (bei Türkisch) den Lautsprecher-Button. (Sollte der Buchstabe nicht eingebunden sein, dann einfach hier rauskopieren und einfügen.)

i ohne punkt
i ohne punkt

Es ist eine Mischung aus ö und ü, die man aber nicht genau zuweisen kann. Vielleicht mehr ein kurzes Stöhnen. Nichtsdestotrotz hört man diesen Laut doch regelmäßig. Daher braucht es denn auch diesen neuen Buchstaben. Auch in den Dialekten hierzulande findet sich dieser Laut immer wieder. Vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen oder Thüringen kann man ı immer wieder hören. Allein das sächsisch-thüringische N’ı könnte man damit schreiben, obwohl hier noch mehr ö als ü drin ist.

Die Sprache entwickelt sich immer weiter. Sie ist keine fixe Konstruktion, sonst lebhaft und dynamisch. Daher könnten wir uns doch das beste herauspicken und es in die eigene Sprache integrieren. Schließlich haben wir auch eine Menge Anglizismen eingedeutscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz