DAX im Zeichen konservativer Politik und er fällt

Der DAX ist zum Ende der letzten Woche gestiegen, aber am Freitag und vor allem am gestrigen Montag ist der DAX wieder gefallen.

Die Autowerte waren heute unter Druck geraten, was sich vor allem durch die Festnahme von Audi-Chef, Rupert Stadler, ausgezeichnet hatte. Allen voran fiel der Mutterkonzern von Audi – VW. Aber auch Daimler und BMW, wo ich auch drin bin, haben Probleme. Immer noch der Diesel, bei dem die Merkel und die anderen Konservativen in der Regierung mal eben locker drüber wegschauen.

DAX Mitte Juni 2018 Tageskerzen

DAX Mitte Juni 2018 Tageskerzen

Des Weiteren sorgt der Handelsstreit, oder sagen wir lieber Handelskrieg den die konservativen USA vom Zaun gebrochen haben, für Ärger in der Wirtschaft und das spiegelt sich auch am DAX. Und dann ist da noch eine mögliche Regierungskrise in Deutschland – ob der Frage des Asyls.

Unglaublich, dass es das ist – dabei gibt es so viele Probleme in dem Land und dann wird der Klimawandel noch einschlagen, wie eine Bombe. Naja, die Versicherungen haben es schon gemerkt, wie auch diejenigen, die eine Versicherung für beispielsweise ihr Haus brauchen. Dabei ist die konservative Regierung bei dem Thema überhaupt nicht dabei – warum auch, wenn eine kleine Schar von Leuten “illegal” nach Deutschland kommen… Das ist doch wichtiger als ein alles in Frage stellender Klimawandel. Dass man dabei zusammenbricht ist symptomatisch für diese Leute und es ist m.E. wohl mehr als nur Wahlkampfgedöns.

Charttechnisch ist der DAX nicht unter 12.783 Punkte gefallen – dort befindet sich eine Unterstützungslinie, die am Mittwoch bereits ausgetestet wurde. Es sieht alles nach einem Seitwärtstrend aus, der erstmal nicht bricht. Die schlechte Laune von letzter Woche hat heute insgesamt ins Kontor geschlagen, aber es hält sich doch etwas. Der DAX schloss heute bei 12.884 Punkte, was ein Minus von 176 Punkten ist.

So bleibt denn abzuwarten, was der Dumme Hund aus Washington morgen twittert und was die Politik in Deutschland macht. Heute Abend wird noch der neue Ministerpräsident aus Italien erwartet, der von Faschisten an die Macht gehoben wurde, und morgen kommt Macron – vielleicht doch noch ein Lichtblick. On verra…

18. Juni 2018 in Börse

,

Comments are closed.