DAX, Öl und FED

Der DAX ist in den letzten zwei Tagen wieder gefallen. Heute ist dann aber noch die FED-Sitzung.

Quasi seit Anfang September, der ja ein schlechter Börsenmonat sein soll, ist der DAX gestiegen. Das lag vor allem an der Hoffnung, dass der internationale Handelskrieg zu schlichten sei. Doch am Wochenende kam dann der Angriff auf die Öl-Anlagen in Saudi-Arabien. Der Ölpreis stieg und viele nahmen ihre Gewinne mit, bevor sie wieder weg sind. Seit zwei Tagen fällt der DAX dann auch wieder.

DAX Ende August Anfang September 2019 Tageskerzen

DAX Ende August Anfang September 2019 Tageskerzen

Das könnte sich heute vielleicht ändern, denn heute tagt die FED – also die US-Notenbank. Viele gehen davon aus, dass die Zinsen in den USA nun zum zweiten Mal gesenkt werden. Dabei war es schon beim letzten Mal eher knapp, dass es eine Zinssenkung gab. Ob man das Trump zu liebe macht und dann genau so wenig unabhängig ist, wie die Wahlkommission und die Notenbank in der Türkei, bleibt zunächst offen.

Wenn die FED die Zinsen jedoch senkt, dann könnte der DAX auch wieder etwas nach oben gehen. Bis dahin werden die Anlegenden wohl erst mal die Füße still halten.

Charttechnisch gesehen, bleib der DAX gestern an einem Widerstand bei 12.372 Punkte hängen. Diese Linie hat sich in den letzten Monaten und im letzten Jahr schon öfter bewährt, auch als Unterstützungslinie. Der nächste Widerstand liegt übrigens bei 12.470 Punkten.

Heute gibt es zudem auch noch die Verbrauchspreise aus Großbritannien und Kanada. Aber eben vor allem die FED-Entscheidung wird mit Spannung erwartet.

Bleibt abschließend zu rufen: Kein Blut für Öl und die “AfD” muss verboten werden.

18. September 2019 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar