Trump drückt DAX – immernoch/wieder

Der dumme Hund im Weißen Haus lässt die Kurse abermals purzeln.

Man braucht ja ein Feindbild, wenn man so gar nichts richtig macht und von seinen Untaten ablenken muss. Das ist in dem Fall der Iran, gegen den Trump mit Drohungen des Wegs kommt und die dem Heini offenbar nur zu leichtfertig von den Finger in das Smartphone auf Twitter gehen. Wie schon beim nordkoreanischen Führer, so auch gegen den Iran. Mit der nuklearen Macht droht er leicht verhohlen. Der Effekt ist an der Zapfsäule zu sehen, der Ölpreis steigt dieser Tage. Der Iran hat viele Rohöl-Vorkommen.

DAX April bis Juli 2018 Tageskerzen

DAX April bis Juli 2018 Tageskerzen

Des Weiteren sorgt der Handelskrieg von den USA ausgehend – nach Europa und China ziehend – für Unmut auf dem Börsenparkett. Erst vor dem Wochenende drohte er mit Strafzölle gegen jegliche Einfuhren aus China – was 500 Milliarden US-Dollar entspräche.

Dass man Putin als Freund und die EU als Handelsgegner in den USA annimmt, macht die Sache nicht besser. Lügen-Trump merkt aber langsam selbst die Geister, die er rief. Dennoch bleibt er ja fest im Sattel und sein Anhang würde ihn wohl wieder wählen. Da sieht man, was eine desaströse Bildungspolitik in der Konsequenz bedeutet. Das Trump’sche Konzept ist glücklicherweise nicht in Deutschland aufgegangen. Die CSU verliert massiv an Stimmen bei der letzten Umfrage.

Der DAX ist dann am Freitag schon unter die 200 Tage Linie (gelb) gefallen. Gestern ist der DAX dann noch weiter abgefallen, hat sich aber im Laufe des Tages wieder hoch gekämpft. Doch derzeit sind viele Akteure im Urlaub und so war der Umsatz nicht so stark. Die Unterstützungslinie bei 12.510 Punkte schien aber zu halten. Die nächste Unterstützungslinie hat man Freitag bereits berührt – bei 12.470 Punkten.

Das Gefühl für den Sommer bleibt ungut. So zieht der Begriff vom heißen Sommer seine Kreise. Das meint, dass der DAX und seine gelisteten Kurse stark abrutschen könnten. Der DAX bleibt politisch und man könnte bärisch mit Trump’sch übersetzten. Man kann nur hoffen dass des Lügenbarons Aktivitäten bald ein Ende finden.

24. Juli 2018 in Börse

,

Comments are closed.