In Griechenland werden Geflüchtete auf dem Meer ausgesetzt. Wie kann man in dem Land Urlaub machen?

Würde man auch in Deutschland der 30er Jahre Urlaub machen? Es kann echt nicht sein, wie sich der rechte Mob überall an die Macht gelogen hat. Auch in Deutschland, wobei die Nazis hier noch keine Regierungsbeteiligung haben. In Griechenland sind jetzt die Konservativen an der Macht und wie wir wissen, haben die wenig Berührungsängste mit den Faschisten.

In Deutschland wollen weite Teile der CDU mit den Faschisten der “AfD” zusammenarbeiten. In Sachsen beispielsweise. Das Abstimmungsverhalten zwischen Konservativen und Faschisten ist ja oft ähnlich – weil Konservativismus zum Faschismus führt. In Österreich gab es eine Koalition zwischen Faschisten und Konservativen. In Ungarn ist der Konservativismus zum Faschismus geworden und in Spanien sind die Konservativen in einigen Regionen wegen faschistischer Unterstützung an der Macht.

In Griechenland sind die Konservativen ebenfalls zu Faschisten geworden, die nun die Flüchtlinge auf das Mittelmeer hinausziehen und sie ihrem Schicksal überlassen. Schon der Umgang mit den Menschen in den Lagern ist erbärmlich – nicht nur für Griechenland, auch für Europa. Aber in Griechenland Urlaub machen, zeugt von einer tiefen menschenverachtenden Egoismus und das ist der Inbegriff des Konservativismus, der zum Faschismus führt.

Ein Gedanke zu „Schande: Griechenland zieht Geflüchtete auf das Meer“
  1. Echtmal, Urlaub in Griechenland ist echt das Letzte! Und die CDU hierzulande will unliebsame und kritische Organisationen wie DUW oder Campact mundtot machen. Und gegen die konservative Regierung in Athen schreitet man nie ein, auch als sie die illegalerweise die Grenzen zu machten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz