Sammlungsbewegung Aufstehen

Heute startete die neue Bewegung, die von den Parteien argwöhnisch betrachtet werden.

Ich muss vorweg schicken, ich finde die Idee gut. In den Medien wird vor allem erwähnt, dass Wagenknecht die Leute von der AfD abluchsen will, aber das empfinde ich nicht so. Ich habe mir heute die Pressekonferenz angesehen, in der viel richtiges gesagt wurde.

Aufstehen logo

Aufstehen logo. Screenshot der Homepage

Darunter die Position der Ludger Vollmer, die mir aus dem Herzen sprach. Man muss sich nicht an der Wagenknecht aufhängen. Denn das Gründungsmitglied der Grünen, Vollmer, sieht den Kurs der ehemaligen Partei des Friedens und der Umweltbewegung kritisch. Das ist m.E. eine richtige Einschätzung. Die Grünen kann man nur noch mit Mühe zu den Linken zählen. Für die SPD ist das ja schon gar kein Thema mehr.

Die Bewegung Aufstehen ist ja keine Partei, dennoch wird sie selbst von den Linken als Konkurrenz angesehen. Das sollte man aber nicht machen, denn das Ziel der Bewegung “Aufstehen” ist das, was es auf Parteiebene schon mal gab und was auch auf Druck der SPD Oberen nicht zustande kam: Eine linksliberales Bündnis, das Politik machen will.

Nicht nur Oppositionsarbeit, es muss sich etwas verändern und dafür muss man an die Macht. Es braucht wieder eine linke Mehrheit und als es über Jahre so war, gab es eine große Koalition unter der “ruhigen Hand” von Merkel – was mit Abbau von Sozialstaat, einer Vermehrung des Reichtums bei den Reichen und einer Abkehr der Klimapolitik einherging.

Die Flüchtlingspolitik, die so hochgekocht ist, ist dabei nicht mal annährend so wichtig, wie die anderen Themen. Wir stecken mitten im Klimawandel, aber wir reden über Migration – das darf ja gar nicht wahr sein.

Außerdem ist es als Grassroots angelegt und alle können mitmachen, derart gibt es ja keine Führung von oben herab. Es ist ein Bottom up Programm, wie man so schön neudeutsch sagt. Daher verstehe ich die Ängste der Parteien wie gesagt nicht.

Das Ziel ist eine linke Mehrheit im Bundestag und das unterstütze ich absolut! Daher kann ich nur empfehlen: Mitmachen! Ende der Konservativen, die alles falsch gemacht haben, was man nur falsch machen kann. Und nicht zu vergessen, sie sind schuld am Aufkeimen des Faschismus mit den Nazis von der AfD.

4. September 2018 in Politik & Medien

,

Comments are closed.