Klimaziele: Angst vor CDU “Kompetenz”

Es geht um den Ausstieg von der Kohleverstromung und warum die Menschen zu recht fürchten, das kommt in CDU Hand.

Eine Kommission soll die Regionen mit Kohle-Abbau stärken – auf anderem Weg. Und viele haben zu Recht Angst, dass es an das CDU geführte Wirtschaftsministerium fällt.

Schornstein für Kohleverheizung

Die Kommission heißt denn auch schon Kohlekommission und man streitet sich in der GroKo um die Zuständigkeit. Würde die CDU, unter Altmaier und dem Wirtschaftsministerium das Sagen haben, können wir sicher sein, dass nichts geschieht. Würde das Umweltministerium rangelassen werden, das von der SPD geführt wird, könnte man schon eher einen Ausstieg erreichen.

Die CDU wird, aus der Gefahr die Leute bleiben arbeitslos, einfach so weitermachen. Das ist ja deren Credo als Konservative. Die Kumpel freuts, der Rest der Welt hustet. Dasselbe wie bei der Autoindustrie und dem Dieselskandal. Nichts passiert, weil die CDU nun mal menschenverachtend und profitgeil ist.

Dass die SPD sich selbst gerade umgebracht hat, liegt auch am Finanzminister Olaf Scholz. Hartz IV bleibt und damit hat er das Todesurteil für seine Partei unterschrieben. Wo ist die SPD denn noch sozial? Die sind genauso sozial wie die CDU christlich – nämlich gar nicht – 0,0 nix. Die machen seit Jahren die Politik gegen die Leute, die sie gewählt haben. Und die wundern sich auch noch, warum sie den Trend nicht aufhalten können. Fragt halt mal Olaf Scholz 😀

Das juckt die SPD Leute vermutlich auch gar nicht mehr – weder im Geldbeutel noch sonst. Sie sind an der Macht, das allein zählt und nach der GroKo die Sintflut. Die sind eh schon so konservativ, dass sie entweder eine neue CDU gründen oder dort gleich beitreten.

Fazit: Kohle bleibt, die Luft wird schlechter und die Klimaziele unerreicht. Egal, Hauptsache das Geld stimmt -richtig?! Frohe Ostern!

31. März 2018 in Gesundheit, Politik & Medien, Story-Kommentar, Wirtschaft

, ,

Comments are closed.