Seitwärtstrend auf hohem Niveau, mit Trend nach oben

Der DAX bewegt sich derzeit seitwärts, aber auf hohem Niveau.

Der DAX stieg, wie weitere Börsen diese Woche, an. Der Grund dafür liegt im Weißen Haus. Der Rassist Donald Trump äußerte sich bezüglich des Handelskrieges und der Zölle. Die europäische Autoindustrie, so die erste Äußerung, müsse nicht mit Zöllen rechnen. Doch er sagte auch den unfassbaren Satz, dass die EU in Verhandlungen schlimmer sei als China. Das sorgte für eine abwartende Stellung, die sich in der Seitwärtsformation äußerte.

DAX November 2019 Tageskerzen

DAX November 2019 Tageskerzen

Aber auch der Handelskrieg zwischen China und USA könnte eine Entspannung finden. Das trug ebenfalls zum Anstieg der Börsen bei. Zuletzt änderte das US-Fähnchen im Wind wieder seine Meinung und auch das führte zur Abwartehaltung.

Gestern Abend aber soll sich jemand aus der Administration des rassistischen Präsidenten erneut positiv über die Verhandlungen geäußert haben. Derart steigt der DAX vorbörslich und dieser ist erhöht in den Handel gegangen. Auch wenn anschließend wieder verkauft wurde.

Charttechnisch pendelte der DAX entlang eines alten Widerstandes/Unterstützungslinie bei 13.210 Punkten. Doch heute könnte dieser Bann gebrochen werden. Was nämlich auch noch bekannt wurde, ist, dass die Konjunktur hierzulande wieder leicht angehoben ist. Der Konsum der Menschen steigerte sich, was die Konjunktur anhob. Das ist jedoch vermutlich auch im Zusammenhang mit Weihnachten zu sehen und dürfte sich im nächsten Monat weiter abbilden.

Nächste Woche könnte die chinesische Zinsentscheidung noch mal Schwung in das Geschäft bringen und am 21. gibt es die Zusammenfassung der Ratssitzung der EZB.

15. November 2019 in Börse

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar