Radikale Änderungen sind nötig

Nicht nur der Klimawandel, auch der gesellschaftliche Frieden steht auf dem Spiel. Schuld daran ist – wie eigentlich immer – die CDU und die Konservativen weltweit.

Wie zu jeder epochalen Veränderung, bei uns ist es die Digitalisierung, versuchen die Konservativen das Rad der Welt aufzuhalten. Das geht nicht, was jeder weiß, aber die Konservativen wollen es nicht einsehen. Der Kapitalismus frisst sich selber auf, wie vorausgesagt. Beispiel: Negativzinsen widersprechen dem Sinn des ganzen Kapitalismus.

Blutmond 5 - Vollphase

Der Klimawandel ist das bedeutendste Signal, das zu einem – wie alle wissen und es zig Mal erklärt wurde – dramatischen Elend führt. Aber die Konservativen wollen einfach weiter machen. Weiter Fleisch essen, weiter SUV fahren, weiter drei Mal in den Urlaub fliegen und dererlei mehr. Es müssen Verbote her, so einfach ist das. Der von der Merkel hervorgehobene Lifestyle mit dem Auto ist zu verachten und zu verbieten.

Die Politik der Zwei-Drittel-Mehrheit und auf den Rest scheißen wir, ist ein Grund für den Faschismus der Nazi-Partei “AfD”. Klar wollen die Konservativen mit denen regieren, denn wenn man konservative Politik bis zum bitteren Ende denkt, bleibt nur noch faschistische Scheiße.

Langfristig, vielleicht nachdem alles zusammen gebrochen ist, weil man sich nicht geändert hat, muss man darüber nachdenken, auch Konservative Strömungen zu verbieten. Nicht nur Faschismus, alles was rechts der Mitte steht, muss verboten werden. Nur so kann Weltfrieden, sozialer Frieden und eine intakte Umwelt hergestellt werden.

Die Demagogen, die Egoismus predigen und ihrer eigenen Macht Willen, müssen radikal verboten werden. Nur so wird es die Menschheit schaffen, sich von den alten Ketten der Religion, der Machtspielchen und Unterdrückung zu befreien. Neoliberalismus ist der Ursprung des Faschismus und muss geächtet werden.

Man muss vielleicht zu einer antiken Denkweise, der Unterscheidung von Aristoteles: Zoon Politicon versus Idiotes (zu Deutsch: Egoismus) und Letzteres muss auf gesellschaftlicher Ebene bekämpft werden.

Die unsäglichen Verstöße gegen das Grundgesetz – nicht nur Hartz IV, sondern die Überwachung, die Förderung von Lobbyismus und Verachtung der Frauenrechte – fußen auf konservativen Vorstellungen. Die Steuern müssen hoch, die Umverteilung der Güter kann uns vor dem Faschismus retten. Das hatte man bereits nach dem Dritten Reichen erkannt, die Konservativen haben es aber wieder abgeschafft. Sie sind die Populisten, die Demagogen, die mit Propaganda die Welt in den Abgrund stoßen!

6. November 2019 in Kultur & Zuhause, Politik & Medien, Story-Kommentar

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar