DAX greift wieder nach 12.000 Punkten

Der DAX ist wieder auf dem Weg nach oben und versucht sich vielleicht bald an den 12.000 Punkten. Doch es kann auch schnell wieder bergab gehen.

Gestern übertraf der DAX 11.700 Punkte und ging bei 11.714 Punkten aus dem Handel. Schon am gestrigen Montag waren die Zeichen auf Grün gestellt. Wie kam es dazu?

DAX Tageskerzen Juli August 2019

DAX Tageskerzen Juli August 2019

Es war wieder einmal der Rassist im Weißen Haus. Tim Cook oder wie Trump ihn nennt, Tim Apple – weil er der Chef von Apple ist – soll Trump glaubhaft gemacht haben, dass die Abschottungspolitik der hohen Strafzölle schlecht seien. Eigentlich geht es Trump wohl um den anstehenden Wahlkampf und so ist sein Ton gegenüber der FED auch Rhetorik.

Denn Trump hat die FED aufgefordert, sie solle die Zinsen senken. Das darf ein Staatschef nicht, denn die FED war seit jeher unabhängig. Das ist dem König Trump freilich egal, er will nicht so viele Schulden zahlen und Schulden macht Trump in jeder Minute seines Amtsaufenthaltes. Er rast mit Vollgas gegen die Schuldenmauer, wie so viele Leute, die von Geld keine Ahnung haben. Aber er will jetzt auch noch den Leuten seine Meinung aufdrücken und fordert ein Prozent weniger Zinsen.

Er brachte sogar den Aufstand in Hongkong mit seiner Handelspolitik in Verbindung, obwohl er selbst sogar gesagt haben soll, dass ihm die Leute und die Bewegung völlig egal sind.

Es ist wirklich unglaublich, dass dieser Mann weiterhin US-Präsident ist. Er ist nicht nur rassistisch und fremdenfeindlich, sondern auch total inkompetent, verbrecherisch und dumm. So wäre es wohl auch, wenn die “AfD” an die Macht käme. Nur dass es dann auch noch einen Dexit geben würde, so wie in Großbritannien der Brexit. Wer die wählt, wählt dasselbe Chaos wie in UK!

A pro pos Faschisten an der Macht: In Italien geht es nun darum, den Faschisten Salvini loszuwerden. Zwar hat der rechtsradikale Innenminister das Chaos angezettelt, doch es gibt die Möglichkeit, das es zu seinem Leidwesen und zu allgemeinen Freude anders ausgeht.

Die Impulse derzeit sind eher zweitrangig an der Börse, denn sie ist – und das zeigt diese Woche ganz gut – politisch motiviert. Politische Börsen haben kurze Beine heißt es, denn sie agieren sehr kurzfristig. Ein neuer Trump-Tweet und die Welt sieht plötzlich anders aus. Es ist zwar gruselig, dass es so ist, aber es ist der Präsident der USA.

Diese Woche trifft sich noch die FED zum Statement und auch die Zusammenfassung der FED-Sitzung steht an. Vielleicht gibt es noch einige News dazu. Am Freitag hält dann der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, eine Rede. Vielleicht äußert er sich ja auch zu Trump.

20. August 2019 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar