DAX bleibt unter 13.000 Punkte

Der DAX fiel diese Woche stark und Trump ist mal wieder der Grund.

Am Dienstag fiel der DAX um über zwei Prozent und hinterließ eine tiefrote Kerze. Auch gestern war es eine rote Kerze, die aber nicht mehr so lang war. Wie kam es dazu?

DAX November - Dezember 2019 Tageskerzen

DAX November – Dezember 2019 Tageskerzen

Der Grund liegt mal wieder am Rassisten im Weißen Haus. Der US-Präsident Donald Trump streitet wieder mit China, wobei es offiziell um Hong Kong geht. Inoffiziell ist es aber nur seine Art im Gespräch zu bleiben und so wird sich das Verhalten bis zur US-Wahl im kommenden Jahr weiterziehen. Es geht Trump nicht wirklich um Demokratie in China, sondern darum, für Furore zu sorgen. “USA wird unfair behandelt”, ist eine lächerliche Standardfloskel, die dieser Hampelmann immer wieder rauswirft. Er macht die USA nicht nur unglaubwürdig, bald hat auch Frankreich keine Lust mehr, mit den USA zu handeln.

Denn nun sollen auch Zölle gegen französische Produkte kommen, weil Frankreich – anders als die feige deutsche Regierung – die Internetkonzerne zur Kasse bittet. Es geht nur um drei Prozent Steuern – so wenig möchte ich auch bitte zahlen und in Deutschland zahlen Google, Amazon, Facebook und Apple gar keine Steuern; machen aber Milliarden-Gewinne. Deutschland war ebenfalls gegen die Besteuerung, denn man fürchtet US-Zölle auf Autos. Und die könnten nun doch kommen. Alles also nur wegen der Autos, die auch noch bescheißen dürfen. So viel zum Thema: Vor dem Gesetz sind alle gleich – nicht bei der CDU! Diese Regierung ist wirklich zum Kotzen.

Der DAX bleibt also unter der 13.000 Punkte Marke, da ist es fast ein Hohn, dass man sich letzte Woche noch davor fürchtete, dass die SPD nach links gehen könnte. Diese Politik zerstört nicht nur unsere Lebensgrundlage, sondern auch die Wirtschaft. Die Wirtschaft hingegen ist ebenfalls blind für die Realität, obwohl sie die Regierung selbst kritisieren. Was für eine Welt, in der diejenigen, die es richtig machen wollen, dafür grundlos angefeindet werden und man Angst vor ihnen schürt.

In Kanada steht diese Woche noch eine Zinsentscheidung an und das BIP der Euro-Zone wird bekannt gegeben. Die Jahresendrallye scheint aber sowieso abgesagt worden zu sein.

4. Dezember 2019 in Börse

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Kommentieren - Blick in den Datenschutz